Home Werner Pirchner Worklist Werner Pirchner Biographie Werner Pirchner Discographie
Werner Pirchner Gallery Werner Pirchner Sounds Werner Pirchner Texte Werner Pirchner Presse
Werner Pirchner Contact Werner Pirchner Calendar Werner Pirchner Noten Werner Pirchner Impressum
Werner Pirchner Werkliste
 
 
<< zurück      
29 Image Field  
 
 
Image Field
Deckenornamente im Schubert-Saal des Wiener Konzerthauses
 

PWV 30 b

Shalom?

Kategorie: Kammermusik
Jahr: 1992
Dauer: 14:00
Besetzung: Violine & Violoncello
Anmerkung zum Titel:
Version für Violine und Cello
Komponiert für das Wiener Schubert Trio

Wiener Schubert Trio:
Boris Kuschnir, V
Martin Hornstein, VC
Claus-Christian Schuster, P

Uraufführung:
3.9.1992
Obergurgl
Wiener Schubert Trio

 

Disco
DUR Neuauflage (2013)
Max Weiler: »Ich kann den Griffel verfolgen, der mich schreibt« (1998)
DUR (1995)


 

 

   

Sätze oder Tracks

01. Satz

Kann die Geige weinen?

02. Satz

Sing!

03. Satz

Tanz!

04. Satz

In das Nichts?

 
     
       

PWV 30 b 0

Texte von Werner Pirchner zum Werk
Entstehungsgeschichte

Komponiert Anfang Dezember 1988 für Violine Solo (PWV 30 a) – als Musik zum Schauspiel »Kein schöner Land« von Felix Mitterer. Dieses Stück erzählt von einem Mann, der sich nicht aus seiner Heimat vertreiben lassen wollte. Er war ein friedlicher Mensch. Vielleicht klingt diese Musik deshalb so freundlich. Er mußte mit seinem Leben bezahlen.

Eine Duo-Version für Violine und Cello
(PWV 30 b) ist auf der CD DUR zu hören
(EU 5).

Die Versionen für Streichorchester
(PWV 30 c & d) sind ein Versuch, »Shalom« zwischen einer größeren Gruppe von Menschen zu leben.